Qualität ohne Kompromisse, Güde aus Solingen

Ein hundertjähriges Firmenbestehen, eine bahnbrechende Erfindung, einen Weltrekord oder mehrfach ausgezeichnete Produkte – Attribute auf die nur sehr wenige blicken können. Anders die Firma Güde aus Solingen, eine der traditionsreichsten Messermanufakturen der Klingenstadt.

 

Gegründet wird die Firma Güde im Jahr 1910 von Karl Güde. 1933 erfolgt der Umzug in die Katternbergerstraße 175, wo das Unternehmen auch heute noch ansässig ist. Mit Dr. Karl-Peter Born wird das 20-köpfige Familienunternehmen heute in vierter Generation geführt.

Werksverkauf Franz Güde GmbH

Katternbergerstraße 175

42655 Solingen

 

Öffnungszeiten

Während der Produktionszeit.
Um telefonische Rücksprache wird gebeten

(0212 / 81 61 66)

www.guede-solingen.de

Die bahnbrechende Erfindung

1941 erfindet Franz Güde den „Güde Wellenschliff“. Die Idee: durch den Wellenschliff mit seinen spitzen Zähnen erhöht sich sowohl die Schneidfähigkeit, als auch die Schnitthaltigkeit. Das Brotmesser „Franz Güde“ gilt als das ultimative Brotmesser. Bis zum Ablauf des Gebrauchsmusterschutzes war der Güde-Wellenschliff das Alleinstellungsmerkmal der Firma. Heute kennt man den typischen Güde -Wellenschliff nicht nur beim Brotmesser, sondern auch bei den typisch gewellten Tomatenmessern.

Mehrfach ausgezeichnete Produkte

Die Liste an Auszeichnungen für die Firma Güde ist lang. Sowohl in Punkto Qualität als auch Design konnte die Solinger Schneidwarenmanufaktur vielfach überzeugen. So gab es gleich mehrfach den Red Dot Design Award sowie die Pole-Position und Platz Drei in der Kategorie Edelstahl-Kochmesser des ETM Testmagazins.

 

Die Auszeichnungen sind der Lohn der Mühe einer seit Jahren gleichermaßen bestehenden Firmenphilosophie und Erfolgsrezept: Geschmiedete Messer in höchster Qualität und kleiner Stückzahl von Hand herzustellen war, ist und bleibt die Philosophie des Unternehmens – seit vier Generationen und ohne Kompromisse.